Pflegetipps für Wolle

Faire Wollpullover & Co richtig waschen

von Anna | 04.01.2022

Ohne Muff ins neue Jahr! Wir verraten Dir, wie Du Deine öko-fairen Wollpullover & Co richtig waschen und pflegen kannst. Mit diesen Tipps ist Deinen warmen Lieblingen aus Wolle ein langes Leben garantiert, und Dir ein dauerhaft hoher Tragekomfort. Das erfreut Dich und unsere Umwelt auf lange Sicht! Nichts eignet sich besser für die Wollpflege als ein bisschen freie Zeit und kalte, frische Winterluft. Auf was wartest Du?

blog-titelbild-wolle2

Lieblingsteile aus Wolle waschen und pflegen

Kleidung aus Wolle ist empfindlich. Daran gibt es bei allen guten Eigenschaften der Naturfaser nichts zu rütteln. Das kommt daher, dass die Wollfasern von einer Keratinschicht umgeben sind, die bei starker Hitze oder starker Belastung reagiert. Einfach in die Waschmaschine schmeißen und wie gewohnt anstellen, ist nicht. Die gute Nachricht: Auch das richtige Waschen von Wolle ist kein Hexenwerk. Wenn Du diese Tipps beherzigst, gehören geschrumpfte oder verfilzte Wollteile der Vergangenheit an:

  • Tipp 1: Schau Dir das Pflegeetikett genau an

Darf Dein Kleidungsstück in die Waschmaschine und ggf. In den Trockner? Welche Waschtemperatur wird empfohlen - 20 oder 30 Grad? Darf das Kleidungsstück kurz angeschleudert werden oder nicht? Wenn das Handwaschsymbol auftaucht, prüfe ob Deine Waschmaschine über ein sogenanntes Handwaschprogramm verfügt. Wenn ja, kannst Du das Kleidungsstück auch bei diesem Symbol in der Maschine waschen. Achte dann auf die Einstellungen bei der Temperatur und beim Schleudern sowie auf ein gutes Wollfeinwaschmittel (am besten Bio). Wenn Deine Waschmaschine kein Handwaschprogramm hat, dann ist, wie der Name eigentlich schon sagt, die Wäsche von Hand angesagt.

  • Tipp 2: Flecken aus Woll-Kleidung entfernen

Viele Flecken gehen aus Wolle heraus, wenn Du sie vorsichtig heraus bürstest. Sind die Flecken hartnäckiger Natur, kannst Du Woll-Kleidungsstücke, die zum Waschen vorgesehen sind, in lauwarmen Wasser kurz mit etwas Sodapulver einweichen lassen. Gebe sie danach direkt in die Waschmaschine mit dem passenden Programm bzw. wasche sie wie gewohnt von Hand.  

BildWaschen Blog

  • Tipp 3: Wolle von Hand waschen

Es lohnt sich, auf die Qualität des Waschmittels zu achten, damit der Wollfettanteil in der Kleidung dauerhaft bleibt. Damit ist die schmutzabweisende Funktion von Wolle verbunden. Verwende also am besten auch hier ein gutes Bio-Wollfeinwaschmittel. Egal, ob Du die Kleidung in einer Wanne, einer Schüssel oder im Waschbecken wäschst, achte darauf, dass der Behälter sauber ist. Das Wasser sollte lauwarm sein und muss - sehr wichtig, damit nichts verfilzt - beim Auswaschen dieselbe Temperatur wie beim Waschen haben. Sei sachte zum Stoff und bewege ihn langsam im Wasser. Festes Drücken oder durchkneten tun der Wolle nicht gut. Spüle nach dem eigentlichen Waschgang mehrmals aus, damit keine Waschmittelrückstände im Stoff bleiben und trockne die Kleidungsstücke wie folgt:

  • Tipp 4: Wolle richtig trocknen

Suche Dir einen Ort in Deinem Zuhause, wo der Wäscheständer problemlos Platz hat und in der Wärme steht. Lege zwei große trockene Handtücher bereit und breite eines auf dem Wäscheständer aus. Lege die frisch gewaschenen und oft sehr nassen, weil nicht oder kaum geschleuderten, Kleidungsstücke darauf. Rolle sie in das Handtuch ein und drücke vorsichtig, sodass sich das Handtuch mit der Feuchtigkeit vollsaugt. Rolle das Handtuch wieder auf, entnehme das Kleidungsstück und breite es jetzt auf dem zweiten, noch trockenen Handtuch auf dem Wäscheständer aus. Jetzt kann die Keidung in der Wärme im Liegen trocknen, ohne dass sich unangenehme Gerüche entwickeln. Das kann bei einem zu langsamen oder unsachgemäßem Trocknen vorkommen. Du kannst das Kleidungsstück vorsichtig in Form ziehen, wenn es nötig ist, und darauf achten, dass es ohne Falten ausgebreitet ist.

  • Tipp 5: Pilling-freie Wollpullover & Co

Unbehandelte Wolle kann zur Pilling-Bildung neigen. Es bilden sich kleine Knötchen an den Fasern und der Wollstoff sieht verfusselt aus. Du kannst einen Handrasierer benutzen oder Dir einen extra dafür bestimmten Anti-Pilling-Rasierer zulegen. Damit schneidest du die Knötchen auf der trockenen Wolle ab und Deine Kleidung sieht wieder aus wie neu.

  • Tipp 6: Woll-Kleidung zur Reinigung Lüften

Woll-Kleidung, die sich nicht wäschen lässt, einfach regelmäßig an der frischen Luft auslüften lassen und bei starker Verschmutzung ggf. in die professionelle Reinigung geben.

  • Tipp 7: Weniger ist mehr. Wann ist eine Wäsche notwendig?

Aus purer  Gewohnheit regelmäßig waschen, ist bei Kleidung aus Wolle wie bei den meisten anderen Materialien auch, kein Garant für nachhaltigen Tragegenuss. Jeder Waschgang ist mit einer geringen Abnutzung des Materials verbunden. Daher ist es nie verkehrt, den Lieblings-Wollpullover zunächst einmal gut auszulüften - am besten bei Frost oder feuchter Luft -, eventuell zum Trocknen einmal ausbreiten, und dann einfach wieder hineinschlüpfen.

blog-wolle-artikelbild-alpaka

Alpaka, Merino, Schurwolle - Was gibt es zu beachten?

Alpaka-Wolle erhält man von den Alpaka-Kamelen, die ursprünglich aus den südamerikanischen Anden kommen. Sie gelten als eines der ökologischsten Tiere der Welt, da ihre Zucht nur sehr wenige Treibhausgase produzieren. Auf ihnen wachsen wertvolle Fasern, die für die Umwelt keine negativen Auswirkungen haben. Kleidungsstücke aus Alpaka-Wolle oder mit einem hohen Anteil an Alpaka-Wolle brauchen tendenziell weniger Pflege und sind eher unempfindlich, da die Wolle recht robust ist. Bei Wolle vom Baby-Alpaka ist mehr Sorgfalt geboten, denn Alpaka-Wolle ist die kostbarste und feinste Alpaka-Qualität, die es gibt.
Merinowolle kommt vom Merinoschaf. Die Wollart gilt als sehr robust, hält besonders warm und braucht besonders wenig Pflege. Bei Kleidungsstücken aus Merinowolle reicht oftmals das Auslüften an der frischen Luft. Wir achten in unserem zündstoff-Sortiment auf Mulesing-freie Merinowolle. Das bedeutet, dass die verarbeitete Merinowolle nicht aus der Massentierhaltung stammt, für die das Faltenschaf mit extra mehr Wolle gezüchtet wurde und wo den Tieren die Pofalten schmerzhaft und ohne Betäubung abgeschnitten werden, um die Tiere vor einem Madenbefall zu schützen.
Schafwolle ist eher empfindlich und man tut gut daran, die Wäsche und Pflege sorgsam zu begehen.

Bio-Wolle ist eine nachwachsende Naturfaser: Nachhaltig, aber nicht vegan

Wolle ist eine Naturfaser, die nachwächst und auf Grund ihrer angenehmen Eigenschaften punktet. Sie wird seit Jahrtausenden gerne für die Herstellung von Kleidung verwendet, da sie Schmutz und Feuchtigkeit abweist, langlebig und und atmungsaktiv ist. Die am meisten geschätzte Eigenschaft von Wolle ist, das sie Temperatur ausgleichend wirkt: Bei Kälte hält sie besonders warm, bei Wärme wirkt sie kühlend. Das bedeutet nicht unbedingt, dass Du kommenden Sommer in Deinem Lieblings-Wollpullover am besten durch die Hitzewelle kommst. Doch eine Wollmütze auf dem Kopf kann auch bei wärmeren Temperaturen angenehm sein. Das hat ganz einfach damit zu tun, dass der Kopf unser empfindlichstes Körperteil ist und 80 Prozent unserer Körperwärme über ihn aufgenommen und abgegeben wird. Ist es draußen warm bis sehr warm, schützt eine Mütze den Kopf vor Hitze von außen. Aber das nur by the way. Kommen wir zurück zu unseren besonders wärmenden Lieblingen, die uns wohlig durch Frost und Schmuddelwetter bringen.

Faire Kleidung aus Bio-Wolle bei zündstoff

In unserem zündstoff-Sortiment findest Du ein mit Liebe ausgesuchtes, faires, Angebot an Kleidung aus Bio-Wolle. Egal, ob öko-faire Wollpullover, Wollmäntel, Wollmützen, -schals oder handschuhe: In den Woll-Kleidungsstücken wurde ausschließlich Bio-Wolle von Schafen, Merinoschafen, Alpaka-Kamelen oder Recycling-Wolle verarbeitet. Wolle stammt naturgemäß immer aus der Tierhaltung und ist somit leider nicht vegan. Wir schätzen die Naturfaser, insofern sie aus einer biologischen, artgerechten Tierhaltung stammt (und nicht aus der Massentierhaltung), in der hohe Standards für Tier, Mensch und Umwelt eingehalten werden. In unseren Produktbeschreibungen siehst Du immer, welches Siegel die biologische Tierhaltung und die nachhaltig faire Verarbeitung der Bio-Wolle garantiert.

 

 

Gefällt Dir, was Du liest?

Abonniere unseren Newsletter für wöchentlichen zündstoff: 

Jetzt Anmelden

 

Für alle Veganer*innen unter uns: Materialalternativen zu Wolle

Wer sich entschieden hat selbst zertifizierte, Mulesing-freie und Fair Trade Bio-Wolle nicht zu tragen und wer das letzte mögliche tierische Leid konsequent ausschließen möchte, für den hält die Welt viele Alternativen zur Wolle bereit. Die folgenden pflanzenbasierten und synthetischen Textilfasern kratzen auch nicht auf der Haut und halten warm: Lyocell (z. B. Tencel), Bambus, Baumwolle, Hanf, Leinen, Sojaseide und Viskose. Die Forschung arbeitet an weiteren nachhaltigen und tierfreundlichen Alternativen, um die Umweltbelastung durch die industrielle Tierhaltung der Wollindustrie weiter zu verringern.

 

Lesetipps für Dich

Was du Wolle
Wintermäntel aus Wollwalk: Pflege, Eigenschaften, Style

25.10.2021

Winterjacken-Zeit. Nachdem wir uns im letzten Beitrag ausgiebig mit warmen veganen Daunenjacken beschäftigt haben, sind diesmal die Wollmäntel dran. Dass die aktuellen Modelle von LangerChen unbeschreiblich stylish sind, ist klar aber – sind sie auch warm? Und wie pflegt man sie? Das klären wir heute und schauen uns bei der Gelegenheit noch die Eigenschaften von Wollfilz und Wollwalk an. Walk this way!

zum Artikel
Materialkunde
Recycling-Wolle: Flauschig & Nachhaltig

06.09.2021

Willkommen zur aktuellen Folge unserer Materialkunde-Reihe. Heute: Recycling Wolle. Wie nachhaltig ist das Ganze und wo ist der Unterschied in Tragegefühl und Pflege eines Kleidungsstücks mit Recycelter Wolle im Gegensatz zu „normaler“ Schafwolle? Machen wir eine Reise in die Toskana und schauen wir uns das Ganze etwas genauer an.

zum Artikel
Praktische Tipps
Komme was Wolle: Eine kleine Pflegeanleitung

11.01.2019

Bequeme Wollsachen können schnell mal zu Lieblingsteilen im Kleiderschrank werden. Diese wollen natürlich richtig gepflegt werden: Wir zeigen Dir, wie Deine Wollsachen so bleiben wie Du sie magst!

zum Artikel