Neue Öko-Möbel für zündstoff footwear

Nachhaltige Ladeneinrichtung aus regionaler Schreinerei p3

von Anna | 21.03.2022

Die regional gefertigte Einrichtung für unseren neuen Laden 'zündstoff. fair organic footwear' steht dem zukünftigen Sortiment in puncto Nachhaltigkeit in nichts nach: Die ökologischen Massivholzmöbel stammen aus der gemeinnützigen Schreiner-Werkstatt p3 aus Freiburg. Ein Mitarbeiter wollte letzten Sommer einmal auf dem Heimweg nur fairen Kaffee bei zündstoff kaufen. Daraus wurde ein großer Auftrag für die gesamte Inneneinrichtung! Wir haben bei einem Werkstattbesuch mit Gründer David Rösch gesprochen: Über das Konzept der Schreinerei und unsere Möbel, und über Holz als perfekten Werkstoff für Integrationsarbeit. Wir sind nachhaltig überzeugt. Du auch?

blog-p3-titelbild

Der Eingangsbereich bei p3: Mobile Office-Einheiten mit Hydroponik-Anlagen und Massivholzmöbel

Die Schreinerei P3: Ökologische Holzmöbel und Miteinander schaffen

Es riecht angenehm nach Holz und in der großen Halle werden Bretter abgeschmirgelt und geölt. Wir sitzen mit David von p3 an einem wunderschönen Massivholztisch, der selbstverständlich aus eigener Produktion stammt. Passend zur p3-Philosophie: Am liebsten baut David mit seinem 15-köpfigen Schreiner-Team hochwertige Tische und Theken aus Massivholz, an denen Menschen zum Austausch zusammenkommen. Beides bringt Spaß und ist eine nachhaltige Sache.

blog-p3-davidceo

David Rösch, Gründer und Geschäftsführer von p3

Nachhaltigen Lifestyle fördern

Das Hauptanliegen von p3 mit der gemeinnützigen Werkstatt ist es, mit ökologischen Möbeln einen umfassend nachhaltigen Lifestyle zu fördern und Menschen mit Fluchterfahrung auf den regionalen Arbeitsmarkt vorzubereiten. Nachhaltigkeit bedeutet bei p3 neben der ökonomischen auch die soziale, ökologische und kulturelle Komponente des Begriffs der Nachhaltigkeit zu berücksichtigen und zu leben. Wie das aussehen kann, zeigt p3 Tag für Tag.

blog-p3-halle1

Ausbildungsvorbereitung für Menschen mit Fluchterfahrung

Die Schreinerei mit integrierter Schule bereitet Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung auf eine Ausbildung vor. Sie erwerben hier fachpraktische Fertigkeiten, lernen aber auch Deutsch und Mathe, sodass sie bestens für die Ausbildung oder den Arbeitsmarkt in unserer Region vorbereitet sind. p3 möchte diesen Menschen eine Bleibeperspektive geben, mit Aussicht auf eine berufliche Zukunft in Deutschland.

blog-p3-azubi1

Integration durch Projekte mit Praxisbezug

Vor der Gründung von p3 hatte sich David schon seit über zehn Jahren bei der Integrationsarbeit an Freiburger Flüchtlingsheimen engagiert. Vor Ort sah er bei den Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung einen hohen Bedarf an Projekten mit mehr Praxisbezug. Eine Ausbildung ist seiner Meinung nach nur dann erfolgreich, wenn das dazugehörige schulische Wissen vermittelt wird. David erzählt, wie er mit seinen Partner:innen zunächst alle Strukturen ehrenamtlich aufgebaut hat und dass p3 seit 2018 eine eingetragene gemeinnützige Werkstatt mit integrierter Schule ist. Seitdem wächst das Team laufend und zählt heute 30 Angestellte, Azubis und Praktikant:innen.

blog-p3-azubiutim

Gemeinsame Maßarbeit an einem Schuhregal für zündstoff footwear

Zusammen Schreinern ist Integrationsarbeit

Die Schreinerei und Holzwerkstatt bietet sich laut David aus mehreren Gründen für Integrationsarbeit an. Zum Einen geht es um den symbolischen Charakter, dass mit den gebauten Möbelstücken ein Haus, ein Zuhause, eingerichtet wird. Das steht für David für das Ankommen in der Gesellschaft. Zum Anderen ist Holz ein sehr schöner Werkstoff, an dem Vieles vermittelt werden kann. Sehr viel Wissen: Technisches Zeichnen, unterschiedliche Werkstoffe, Maßhaltung etc. Holz ist ein Werkstoff, mit dem man konkrete Formen in verschiedenen Dimensionen bauen kann. Das macht den Werkstoff Holz attraktiv zum Unterrichten. Im Metallbereich zum Beispiel wird viel an sehr kleinen Teilen gearbeitet, die weniger in einer konkreten Form enden. Noch ein Gedanke: Bei p3, wenn eine Küche, ein Schrank, ein Bett, oder wie für Zündstoff eine Ladeneinrichtung gebaut wird, dann ist p3 immer in einem sehr direkten und persönlichen Austausch mit den Kund:innen. Wenn es am Bestimmungsort ans Einbauen geht, haben die Menschen mit Fluchterfahrung, die bei p3 arbeiten, dadurch direkten Zutritt in Privaträume und damit zum inneren Kern der Gesellschaft. Das ist immer wieder eine sehr schöne Erfahrung.

blog-p3-tische

Zwei Massivholztische aus Nussholz für die Schuhpräsentation im neuen Laden

Die nachhaltige Ladeneinrichtung für zündstoff footwear

Kommen wir zu der frisch gefertigten Ladeneinrichtung für zündstoff footwear: Zur Inneneinrichtung gehören neben der schönen Ladentheke - dem Herzstück sozusagen - verschiedene Möbel für die Schuh- und Sockenpräsentation an den Wänden und im Raum. Für die Materialauswahl für die zündstoff Möbel war wichtig, dass die Materialien robust sind, schön und passend zum Sortiment von zündstoff footwear auch nachhaltig. P3 baut generell viel mit Nussholz. Die natürliche dunkle Färbung von Nussholz punktet ästhetisch und mit seiner massiven Beschaffenheit.

blog-p3-platten

Abschleifen einer Schichtplatte, die Teil eines Schuhregals für zündstoff footwear ist

Zusätzliche Plattenelemente wie zum Beispiel den Rückwänden der Schuhregale bestehen aus Schichtmaterialien. Die großen Teile der Möbelstücke sind aus Massivholz gefertigt. Die Ladentheke und die verschiedenen Möbel zur Schuhpräsentation für zündstoff in einem Rutsch herzustellen war eine neue Herausforderung für p3, die  laut David aber viel Spaß mit sich gebracht hat.

blog-p3-theke1

Die Ladentheke für zündstoff footwear: work in progress

Wie kamen zündstoff und p3 zusammen?

O-Ton David: Das ist ziemlich witzig und kam so: Wir betreiben bei uns ein hydroponisches Forschungsgewächshaus: So nennen wir das Gewächshaus, in dem wir Anlagen mit geschlossenem Wasserkreislauf für den Gemüseanbau testen. Es war Sommer und wir hatten eine Monatsernte von 600 Kopfsalaten! Einer unserer Mitarbeiter hatte daher ziemlich viele Salate im Gepäck und wollte auf dem Weg bei zündstoff vorbei, eigentlich nur zum Kaffee kaufen. Er kam mit den Laden Mitarbeiterinnen ins Gespräch über Hydroponik, über die Werkstatt, und über die geplanten neue Ladeneinrichtung. Vom ersten Kontakt an hat die Chemie gestimmt und bei jedem Treffen zum neuen Auftrag war klar: Zündstoff und p3 passen sehr gut zusammen. Wir teilen die gleichen Werte und haben die gleiche Ziele: ökologische Möbel und Kleider für einen nachhaltigen Lebensstil anbieten. Wir haben nach diesem ersten Kontakt recht schnell mit dem Möbelbau angefangen.

blog-p3-regalbretter5

Wieviele Menschen haben unsere Möbel gefertigt?

Viele Menschen von p3 haben an dem zündstoff-Projekt mitgearbeitet: Zwei Meister, die die Möbelstücke gemeinsam mit Zündstoff detailliert geplant haben, die Baupläne erstellt und die Materialien eingekauft haben. Zusätzlich sind die Azubis in der Umsetzung mit dabei. Insgesamt sind es mindestens vier Personen, die über einen längeren Zeitraum täglich mitarbeiten. P3 hat zudem auch den wunderschönen Parkettboden des neuen Ladens abgeschliffen. Zählt man das Abschleifen zum Auftrag dazu, sowie eben den Bau der Möbel, deren Lieferung und Einbau, dann ist das gesamte Team von fünfzehn Menschen am Projekt beteiligt gewesen. Für uns von zündstoff ist es ein tolles Gefühl zu wissen, woher unsere Möbelstücke kommen und durch welche Hände sie entstanden sind. Fette Props an p3!

blog-p3-regalbretter4

Abschmirgeln und Einölen der Holzregalbretter für zündstoff footwear

Für eine sozial nachhaltige Zukunft: Urban Farming und Mobile Küchen mit p3

In ihrem Schreinereibereich baut p3 Möbel, Inneneinrichtungen, spezielle Produktreihen wie die mobile Küche, den mobilen Infostand - das sind Produkte, die man mit dem Fahrrad transportieren kann - oder auch hydroponische Möbel und Anlagen zur stationären Gemüseproduktion. Bei den mobilen und hydroponischen Möbeln sieht David ein großes Potenzial für die kommenden Jahre: p3 besitzt in diesem Bereich großes Know-How und möchte damit gezielt einen sozial und kulturell nachhaltigen Lebensstil im öffentlichen Raum fördern.

 

Gefällt Dir, was Du liest?

Abonniere unseren Newsletter für wöchentlichen zündstoff: 

Jetzt Anmelden

 

Wir werden die kommenden Tage nutzen, um die liebevoll gefertigten Holzmöbel fleißig mit unserer fairen Footwear zu befüllen. In gut einer Woche können wir Dich dann an der Ladentheke in unserem neuen Laden begrüßen, denn am 1. April eröffnet 'zündstoff. fair organic footwear'! Hier auf dem unserem Blog und auf Social Media erfährst Du alles über das bevorstehende Eröffnungsevent. Soviel wird schon vorab verraten: Neben Sekt und Häppchen erwarten Dich Goodies von unseren liebsten Fair Fashion Brands, eine Verlosung mit fairen Outfits und mehr. Sei dabei!

 

Lesetipps für Dich

zündstoff stellt vor
lauramitulla: So geht minimalistischer Lifestyle nachhaltig

17.03.2022

Minimalistisches Leben ahoi! Heute lernst Du im Who is Who der zündstoff-Influencer:innen Laura Mitulla kennen. Die Berliner Bloggerin stammt aus einer Schifferfamilie. Ein aufs Wesentliche reduzierter Lifestyle ist ihr von Kindesbeinen an vertraut: Das Nomadenleben auf dem Wasser fand auf kleinem Raum und mit wenigen Dingen statt. Wer lauramitulla heute auf Instagram folgt, entdeckt profunde und inspirierende Beiträge zu einem nachhaltigen Konsum im Alltag. Dazu gehört definitiv auch Fair Fashion von zündstoff. Auf zu neuen Ufern mit Laura!

zum Artikel
Mehr zündstoff in town
Neueröffnung 'zündstoff. fair organic footwear'

28.02.2022

Aus eins mach zwei! Wir freuen uns wie die Kinder. Es gibt großartige Neuigkeiten, die wir euch nicht länger vorenthalten möchten: zündstoff wächst! In schon einem Monat eröffnen wir einen zweiten Fair Fashion Store in Freiburg. Wie der Name 'zündstoff. fair organic footwear' schon verrät, wird es im Sortiment alles geben, was der Fuß begehrt: Fair gefertigte Schuhe und Sneaker von Ecolabels wie Veja, Ten Points oder ekn. Dazu gibt’s eine Auswahl an Socken und Rucksäcken von coolen Fair Fashion Brands und ausgewählte modische Highlights. Sei dabei!

zum Artikel
Frisch in den Frühling
Faire Neuheiten: Undyed, recycelt und gestreift

27.01.2022

Die ersten öko-fairen Neuheiten für den Frühling trudeln ein! Darunter sind schöne, zeitlose Undyed Styles von ARMEDANGELS: Obenrum wird gerne geradeaus gedacht und quer gestreift. An die Beine gibt es coole Blue Jeans aus Recycling-Materialien von den Ecobrands Kuyichi und Kings of Indigo. Und Vorhang auf für unseren Neuzugang Youman. Das spanische Ecolabel bringt mit seinen Bio-Sneakern Leichtes für Deine Füße. Lass Dich inspirieren!

zum Artikel