Transparenz

Nachhaltigkeitsbericht für unsere Bio-Basics

von Lisa | 19.07.2021

Unsere treuen Kund*innen wissen': Unter dem Label zündstoff.basics verkaufen wir fair produzierte Shirts, Hoodies und andere Basics. Die Sachen sind schlicht und für Bio-Kleidung ziemlich günstig. Vielleicht fragst Du dich: Wie fair kann ein T-Shirt sein, das Du für 13,90 € kaufen kannst? Der belgische Textilproduzent, von dem wir die Sachen beziehen, hat gerade seinen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht – wir schauen gemeinsam rein und zeigen: So nachhaltig ist die faire Kleidung von zündstoff.basics.

näherinnen für zündstoff basics

So können wir Dir die günstigen Bio-Shirts anbieten

Die Sachen werden von einem Produzenten namens Stanley/Stella hergestellt, der in der Regel nicht direkt an Privatpersonen sondern an andere Unternehmen verkauft. Diese Unternehmen – so der Grundgedanke – können die Shirts dann durch eigene Prints und Arbeitsschritte weiter „veredeln“ und dann zu einem höheren Endpreis an die Endkund*innen verkaufen. So machen das zum Beispiel unsere Freund*innen von Kombinat 161, die die unsere Basic Shirts mit coolen Prints versehen.

 Kombinat 161 T-Shirt #proudboys [dark heather grey]  Kombinat 161 T-Shirt #firstpride [dark heather grey]

Wir haben uns für zündstoff.basics dafür entschieden, die Shirts, Hoodies und Jogger nicht weiter zu bearbeiten und sie als unbedruckte noname Bio-Basics anzubieten. So können wir die günstigen Wiederverkäufer-Preise an Euch weitergeben - damit sich auch Menschen mit kleinem Geldbeutel fair produzierte Bio-Kleidung leisten können. Mehr zum Thema Preise bei den zündstoff.basics liest Du hier: Bio-Baumwoll Boom und Konsequenzen

Nachhaltigkeitsbericht: So nachhaltig sind die zündstoff-Basics

Also werfen wir einen Blick in den Nachhaltigkeitsbericht. Bemerkenswert: Auf den ersten Seiten versprechen sie, allen Angestellten in ihren Nähereien bis 2025 einen existenzsichernden Lohn zu zahlen (wer sich mit der Modebranche auskennt, weiß: solche Forderungen sind auch für Fair Fashion Unternehmen nicht leicht durchzusetzen, mehr dazu auch im nudie Nachhaltigkeitsbericht), und: Bis spätestens 2030 klimaneutral zu wirtschaften. Lasst uns schauen, mit welchen Maßnahmen sie das erreichen möchten.

Rohstoffe: Nachhaltige Baumwolle und recycling-PET für die fairen Bio Basics

Die zündstoff.basics bestehen aus 100% indischer Biobaumwolle. Der Anbau geschieht in Wechselwirtschaft und ohne synthetische Pestizide und Dünger. Davon profitieren Biodiversität, Boden und Gewässer - und nicht zuletzt die Gesundheit und Lebensqualität der Baumwoll-Bäuerinnen und Bauern.

Biobaumwolle zuendstoff basics

Der zweite in unseren zündstoff.basics verwendete Rohstoff, der zB in Hoodies wie Carsten eingesetzt wird, ist recyceltes Polyester. Das rPET macht das Gewebe von Sweatshirts und Hoodies fester und robuster. Seit 2018 wird überhaupt kein neues Polyester mehr eingesetzt, sondern ausschließlich recycelte Kunstfaser. Verwertet werden hierzu PET-Flaschen, die geschreddert und eingeschmolzen werden.

Arbeitsbedingungen: Faire Preise in der Modebranche

Die in Indien produzierte Baumwolle wird im angrenzenden Bangladesch weiterverarbeitet. Dort hat unser Produzent verantwortungsbewusste Partnerfabriken, mit denen sie seit langen Jahren an der Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Umweltauswirkungen arbeiten. Während andere Marken der Verlockung noch niedrigerer Preise in anderen Ländern folgen, bleiben sie ihren Produzenten treu. Ihr Ziel: Bis in vier Jahren soll endlich allen Textilarbeiter*innen in ihren Partnerfabriken ein fairer, existenzsichernder Lohn gezahlt werden. Schon jetzt sind Kinderbetreuung, Mutterschaftsurlaub und Krankenversicherung für die Mitarbeitenden selbstverständlich. Ein weiterer Weg, um die Lebenshaltungskosten der Mitarbeitenden niedrig zu halten, sind die subventionierten Lebensmittelläden für die Angestellten in denen sie günstig Grundnahrungsmittel bekommen.

Biobaumwolle zuendstoff basics

Fußabdruck: CO2-Neutral bis 2030

Unser Produzent hat sich zum Ziel gesetzt, bis in neun Jahren klimaneutral zu wirtschaften. Dazu erheben sie momentan die komplexen Daten des Treibhausgasausstoßes entlang ihrer Lieferkette um festzustellen, wo noch optimiert werden kann. Beispiel: Ein Claas Bio-Baumwoll T-Shirt verursacht 270g CO2 und verbraucht 0,32 kWh Energie. Schon jetzt arbeiten sie nur mit nachhaltig wirtschaftenden Partnerunternehmen zusammen, zB was Transport- und Lageranbieter angeht. Alle CO2-Emissionen, die nicht vermieden werden können, sollen zum Beispiel durch Aufforstungsmaßnahmen ausgeglichen werden.

 

Gefällt Dir, was Du liest?

Abonniere unseren Newsletter für wöchentlichen zündstoff: 

Jetzt Anmelden

 

Zertifizierungen: Vegan, GOTS und FWF

Die fair und umweltfreundlich produzierten Klamotten bei zündstoff.basics sind fast alle GOTS zertifiziert – entlang der gesamten Lieferkette vom Feld über die Spinnerei und Näherei, bis hin zur Herstellung der eigentlichen Bio T-Shirts. Das Herstellerunternehmen ist zudem PETA-approved Vegan zertifiziert, so dass Du sicher sein kannst, dass keinerlei tierische Erzeugnisse in Deinen Bio-T Shirts verwendet werden. Der Global Recycled Standard stellt die Verwendung des recycelten Polyesters sicher. Als Mitglied der Fair Wear Foundation gewährleistet unser Produzent seit 2012 einen sicheren und gerechten Arbeitsplatz ohne Ausbeutung oder Diskriminierung. Damit verpflichten sie sich auch, die Bedingungen Jahr für Jahr zu verbessern.

Biobaumwolle zuendstoff basics

All das stellt sicher, dass Deine Bio-Basics nachhaltig im besten Sinne sind und in den nächsten Jahren immer grüner und fairer werden. Du willst mehr Info? Hier kannst Du Dir den Nachhaltigkeitsbericht selbst ansehen.

Alle Abbildungen stammen aus dem Nachhaltigkeitsbericht von Stanley/Stella