zündstoff stellt vor

lauramitulla: So geht minimalistischer Lifestyle nachhaltig

von Anna | 17.03.2022

Minimalistisches Leben ahoi! Heute lernst Du im Who is Who der zündstoff-Influencer:innen Laura Mitulla kennen. Die Berliner Bloggerin stammt aus einer Schifferfamilie. Ein aufs Wesentliche reduzierter Lifestyle ist ihr von Kindesbeinen an vertraut: Das Nomadenleben auf dem Wasser fand auf kleinem Raum und mit wenigen Dingen statt. Wer lauramitulla heute auf Instagram folgt, entdeckt profunde und inspirierende Beiträge zu einem nachhaltigen Konsum im Alltag. Dazu gehört definitiv auch Fair Fashion von zündstoff. Auf zu neuen Ufern mit Laura!

blog-portrait-laura-titelbild

Nachhaltig leben früh gelernt - Eine Kindheit auf Schiff

Für Laura fing ein nachhaltiges Leben schon früh an: Ihr Großvater und Vater waren Binnenschiffer und haben Güter wie Sand, Kies, Turbinen, Glas, Kohle auf Flüssen wie dem Rhein, der Mosel, der Havel in Deutschland, Belgien und den Niederlanden von A nach B transportiert. Auf so einem Schiff ist wenig Platz. Lauras vierköpfige Familie hatte zwar aufgrund der Meldeadresse ein Haus in Berlin, aber auf dem Schiff lebte sie auf knapp 30 Quadratmetern. Selbst für eine Dusche gab es keinen Platz. In heutigen Zeiten kaum vorstellbar. Später wurde das Binnenschiff verkauft und die Eltern entschieden sich wegen der Zukunft ihrer Kinder für ein sesshaftes Leben in Berlin. Laura erhielt erst als Teenager immer mehr Einblicke in die Welt des Konsums und in Fast Fashion.

blog-portrait-laura-account2

lauramitulla auf Instagram: Inspiriert ihre 23 Tausend Follower:innen mit informativen und liebevoll gestalteten Postings

Bewusster Konsum: Der Weg zurück zur grünen Minimalistin

Vor gut zehn Jahren begann die heute 28-jährige Greenfluencerin über Mode zu bloggen - damals noch über Fast Fashion! Obwohl ihr das Streben nach Trends schon immer fern lag, hatte die Fashion Industrie sie in der Hand. Laura sagt über sich selbst, dass sie aus Unsicherheit Beiträgen vertraute, die ihr nicht gut taten: Beiträge, die ihr sagten, welches Kleidungsstück zu ihrer Körperform passte und welche nicht. In ihrer Studienzeit wurde Laura immer klarer, dass sie viele Dinge tat, die ihr vorgelebt oder strukturell verlangt wurden. Sie begann, die Dinge mehr zu hinterfragen und entschied sich für eine Tätigkeit, die in erster Linie Spaß bringt. Lauras Erkenntnis, dass sich unser Leben viel zu oft um den Konsum dreht, brachte sie dazu, ihr Leben umzukrempeln. Und ganz nach dem Motto „back to the roots“ ging Laura wieder dazu über, wie in ihrer Kindheit, minimalistischer zu werden. Das beinhaltet weniger zu konsumieren, und das ökologisch und fair.

blog-bild-lauras-blog

Lauras Blogazine über ein nachhaltiges Leben

Anfang 2017 geht ihr Blogazine the-ognc.com online, auf dem sie bis heute zeigt, dass man bei einem minimalistischen und nachhaltigen Lebensstil auf nichts verzichten muss. Die Themen erweiterten sich nach und nach auf alle Lebensbereiche. So eben auch auf das Thema Mode und Fair Fashion. Wenn Du mehr über Lauras persönlichen Werdegang zur grünen Minimalistin erfahren möchtest, gibt es hier die ganze Story.

blog-laura-minimalistin

Was bedeutet Nachhaltigkeit

Damit Laura in ihrem Portrait selbst zu Wort kommt, haben wir nachgefragt:

Liebe Laura, was bedeutet Nachhaltigkeit für Dich?

Nur soviel Ressourcen verbrauchen wie in derselben Zeit nachwachsen

Ich starte zunächst mit dem Ursprung des Begriffs. Der Begriff Nachhaltigkeit kommt aus der Forstwirtschaft. Dort gilt Nachhaltigkeit als Handlungsprinzip, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des Waldes im Vordergrund steht. Also kurz gesagt: Verbrauche nicht mehr Ressourcen, als in demselben Zeitraum nachwachsen können. Wer anfangs Schwierigkeiten hat, nachhaltiger zu leben, dem lege ich diese Definition ans Herz. Weniger Konsum und das Auftragen von alten Kleidungsstücken bedarf nicht viel Recherche und Aufwand.

blog-laura-veja-weiss

Nachhaltiger Lifestyle ist reduziert, fair und ökologisch - und kostet!

Heute bedeutet für mich Nachhaltigkeit noch viel mehr. Ich orientiere mich gerne an dem Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit. Das Modell setzt den Begriff aus drei Komponenten zusammen. Diese sind die ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit. Weniger zu konsumieren, aber weiterhin bei Fast Fashion Ketten einzukaufen, reicht für mich als privilegierte Person nicht aus. Daher gehört für mich zu einem nachhaltigen Leben nicht nur der bewusste Konsum. Der Konsum sollte auch fair und ökologisch sein. Und hier beginnen leider auch schon die Probleme unseres Systems: Nachhaltigkeit, besonders bei Neuprodukten, ist nicht für alle leistbar. Und dafür brauchen wir die Politik.

Und weshalb postest Du gerne über Fair Fashion und zündstoff?

Faire und ökologische Mode ist nachhaltig

Bei dem Thema Mode komme ich wieder zu dem zuvor genannten Punkt. Es ist ein guter Anfang, weniger zu konsumieren. Noch besser ist allerdings, bei neuen Kleidungsstücken auf eine faire und ökologische Produktion zu achten. Daher empfehle ich immer wieder den Online-Shop zündstoff weiter. Was ich auf eurer Seite am meisten mag, sind die vielen informativen Beiträge. Auch, wenn kein Produkt konsumiert wird, leistet zündstoff tolle Aufklärungsarbeit, was ich mir bei allen anderen Seiten auch wünsche.

Welches sind Deine 3 liebsten nachhaltigen Kleidungsstücke oder Ecolabels und wieso?

Meine Lieblingsjeans Christina von Kings of Indigo

Früher fiel es mir schwer eine passende Jeanshose zu kaufen. Jetzt besitze ich genau zwei Stück. Bei beiden Hosen handelt es sich um das Modell Christina von Kings of Indigo. Einmal in grau und einmal in schwarz. Nun bin ich seit mehreren Jahren unglaublich zufrieden mit der Qualität und freue mich, diese zwei Lieblingshosen noch viel länger tragen und pflegen zu dürfen.

Meine Veja Sneaker

Meine weißen Veja V-12 waren eines meiner ersten Fair Fashion Kleidungsstücke und begleiten mich seit Anfang 2017. Natürlich wurden sie nach fünf Jahren ziemlich in Mitleidenschaft gezogen, aber ganz trennen möchte ich mich von ihnen noch nicht. Tatsächlich trug ich sie sogar 2019 zu meiner standesamtlichen Hochzeit!

PS: Bei langen Kleidern sind Schuhe oft eh nicht sichtbar. Statt sich also in unbequeme Schuhe zu quetschen, empfehle ich es sehr weiter, einfach auch mal die Lieblingsschuhe anzuziehen. Wir haben schließlich nichts zu verlieren. Außer vielleicht die gesellschaftliche Akzeptanz. ;)

blog-laura-jacobina

Mein weißes Oberteil Jacobina von Kings of Indigo

Eines meiner aktuellsten Teile ist das weiße Oberteil Jacobina von Kings of Indigo. Gerade im Sale bei zündstoff! (Anm. d. R.). Das enganliegende Oberteile passt perfekt zu meiner Capsule Wardrobe und mischt meine zahlreichen schwarzen Teile auf. Allerdings hat es auch einen Grund, wieso ich sonst so gerne schwarz trage. Aus Vorsichtsmaßnahmen trage ich das wundervolle Kleidungsstück lieber nicht an Tagen, an denen es Tomatensoße gibt. ;)

blog-laura-pinqponq-kalm

Mein pinqponq Rucksack Kalm

Zu guter Letzt darf in meinem Alltag der Rucksack Kalm von pinqponq nicht fehlen. Der treue Begleiter ist der bisher perfekteste Rucksack, den ich in meinem Leben hatte! Einerseits kann ich den Rucksack durch den Kordelzug als Seesack nutzen, andererseits eignet sich der Rucksack durch den Zwei-Wege-Reißverschluss auf der Front perfekt für sperrige Inhalte wie Pakete oder mein Fotoequipment.

 

Gefällt Dir, was Du liest?

Abonniere unseren Newsletter für wöchentlichen zündstoff: 

Jetzt Anmelden

 

5 Learnings für ein minimalistisches Leben

Wir haben das Gefühl, dass wir von Laura eine Menge zum Thema nachhaltig leben lernen können. Du vielleicht auch? Zu Deiner Inspiration haben wir unsere 5 Learnings von Laura zusammengefasst:

  • Weniger ist mehr: Verbrauche nur so viele Ressourcen wie in derselben Zeit nachwachsen.
  • Du kannst auf jeden Fall nachhaltig leben ohne auf etwas verzichten zu müssen.
  • Capsule Wardrobe rockt: Eine minimale Kleiderausstattung maximal kombiniert ist die beste Basis für eine nachhaltige Garderobe.
  • Ein pinqponq Rucksack an Deiner Seite und einem digitalen Nomadenleben steht nichts mehr im Wege: Der Rucksack Kalm trägt sich beispielsweise als Seesack, lässig mit einer Kordel zusammengeschnürt, oder kompakt mit Vielem drin.
  • Mit Veja Sneakers kannst Du sogar Dein Hochzeits-Outfit abrunden ;)

Vielen Dank, liebe Laura, dass Du uns so viel über Dich erzählt hast. Wir freuen uns sehr über unsere weitere gemeinsame Instagram Kooperation mit Dir und sind gespannt, was wir noch alles zusammen auf die Beine stellen! Bist Du neugierig geworden? Hier geht's zu lauramitulla und zündstoff auf Instagram. Und by the way, auf unserem zündstoff-Blog und auf Social Media erfährst Du alles, was die bevorstehende Neueröffnung unseres zweiten Ladens betrifft: zündstoff. fair organic footwear is opening soon! Am 1. April wird gefeiert!

 

Lesetipps für Dich

Mehr zündstoff in town
Neueröffnung 'zündstoff. fair organic footwear'

28.02.2022

Aus eins mach zwei! Wir freuen uns wie die Kinder. Es gibt großartige Neuigkeiten, die wir euch nicht länger vorenthalten möchten: zündstoff wächst! In schon einem Monat eröffnen wir einen zweiten Fair Fashion Store in Freiburg. Wie der Name 'zündstoff. fair organic footwear' schon verrät, wird es im Sortiment alles geben, was der Fuß begehrt: Fair gefertigte Schuhe und Sneaker von Ecolabels wie Veja, Ten Points oder ekn. Dazu gibt’s eine Auswahl an Socken und Rucksäcken von coolen Fair Fashion Brands und ausgewählte modische Highlights. Sei dabei!

zum Artikel
zünstoff stellt vor
binanoehr: Für mehr ethische und faire Mode

14.02.2022

Es geht weiter mit dem Who is Who der zündstoff Influencer:innen. Heute im Portrait: binanoehr aus Hamburg. Die vegane Modedesignerin, Bloggerin und zweifache Mutter ist ein Urgestein der Fair Fashion Szene in Deutschland. Bina setzt sich mit ihrem eigenen Ecolabel Baìge und ihren Beiträgen auf Social Media für einen ethischen Wandel in der Modewelt ein. Ihre Haltung: Fair Fashion ist mindestens so stylisch wie herkömmliche Mode und macht Spaß. Ein gutes Match mit zündstoff. Meet Bina!

zum Artikel
zündstoff stellt vor
Sophias Happyplace: Für eine achtsame und nachhaltige Lebensweise

31.01.2022

Die Kooperationen mit unseren Influencer*innen nehmen an Fahrt auf und die Zeit ist reif für ein Who ist Who! Wer teilt zündstoff mit seiner treuen Follower-Schaft im Namen der Nachhaltigkeit und welcher Mensch verbirgt sich dahinter? Zum Auftakt unserer Portrait-Reihe beginnen wir mit Sophia alias Sophias_happyplace, erfolgreiche Bloggerin mit einem Faible für Fair Fashion, veganes Frühstück, Joggen und Yoga. Komm mit zum Kennenlernen!

zum Artikel