Less is More

How to: Capsule Wardrobe!

von Janina | 29.06.2021

Weniger ist mehr! Das finden die Anhänger*innen der sogenannten Capsule Wardrobe. Bei einer kleineren, aber gut zueinander abgestimmten Auswahl an Kleidung bist Du immer gut angezogen – und das ganz ohne ewiges Rumprobieren am Morgen. Was eine Capsule Wardrobe genau ist, und wie Du Dir eine öko-faire Capsule Wardobe zusammenstellst, das liest Du hier.

Ein Beispiel für Capsule Wardrobe mit Lieblingsteilen

Was ist eine Capsule Wardrobe?

Die Capsule Wardrobe ist keine neue Idee – den Begriff gibt es bereits seit den 1970ern. Genau genommen beschreibt er ausgesuchte Kleidungsstücke in Deinem Kleiderschrank, die die Grundlage für Deinen Style bilden. Deine Capsule Wardrobe ist also ein Set aus den Kleidungsstücken, die Du auch wirklich trägst. Sie befreit Dich von Gedanken wie: „Der ganze Kleiderschrank ist voll, aber ich hab‘ nichts anzuziehen!“ Oder „ich habe so viele Sachen aber trage doch immer nur das Gleiche“.

Essenziell ist: diese Basics sind vielseitig kombinierbar– je nach Accessoires trägst Du sie zur Party, zur Arbeit oder im Urlaub – und wenn es gut läuft, passt Dein gesamter Kleiderschrank in eine Reisetasche. Du kombinierst Deine Capsule Wardrobe Basics mit ausgesuchten, saisonal angepassten Teilen, so dass Du Deine Lieblingskleidungsstücke das ganze Jahr hindurch anziehen kannst und insgesamt viel viel weniger Kleidungsstücke besitzen musst.

Menschen mit einem solchen minimalistischen Kleiderschrank schwärmen dafür, keine Zeit mehr bei der morgendlichen Kleidungsauswahl zu benötigen, ihre komplette Garderobe in ein Carry-On Gepäckstück zu bekommen und einfach immer das Richtige zum Anziehen zu haben. Einfach weil nicht viel da ist und das wenige auch noch zueinander passt!

Beim Durchsehen des Kleiderschrankes fällt oft auf, dass man viele Kleidungsstücke selten trägt

Capsule Wardrobe zusammenstellen: Die Basics

Das A und O der Capsule Wardrobe ist die Kombinierbarkeit der Elemente untereinander. Das heißt in der Praxis, Du solltest Dich für die Basics vor allem für einfarbige Teile entscheiden und nur einzelne Shirts oder Kleider mit Mustern oder Prints behalten. Um ein paar zentrale und flexibel stylebare Basics herum baust Du dann Deine Capsule Wardrobe auf. Obwohl du nur wenige Kleidungsstücke besitzt, trägst Du doch nicht „jeden Tag das Gleiche“ weil ständig andere Kombinationen möglich sind.

Wähle also langlebige und hochwertige Kleidungsstücke, an denen Du lange Freude haben wirst, und die sich über schnelle Modetrends hinwegsetzen. Slow Fashion Labels sind hier die richtige Anlaufstelle für Dich, weil sie bewusst nicht auf kurzlebige Trends setzen.

Je nach Jahreszeit brauchst Du natürlich ein paar zusätzliche Anziehsachen – warme Pullis und lange Hosen für Herbst und Winter, Tops und eine kurze Hose oder Rock für den Sommer. Einige Teile deiner Capsule Wardrobe lassen sich aber ganzjährig einsetzen. Dein schlichtes Sommerkleid kann auch im Winter noch zum Abends ausgehen getragen werden. Die lange Stoffhose kann man im Frühling hochkrempeln. Die Kombination mit weiteren saisonalen Teilen sorgt für den richtigen Look zum Anlass und die nötige Anpassung ans Wetter.


Gefällt Dir, was Du liest?

Abonniere unseren Newsletter für wöchentlichen zündstoff: 

Jetzt Anmelden

Capsule Wardrobe Anleitung Schritt 1: Reduzieren!

Die Faustregel für die Capsule Wardrobe lautet: Maximal 30 Kleidungsstücke (Unterwäsche und Socken mal ausgenommen). Um von einem Normalo-Kleiderschrank zu einer derart geschrumpften Auswahl zu gelangen, heißt es: Aussortieren.

dies ist keine capsule wardrobe

Also channele Deine innere Marie Kondo und schaue Dir einmal Deinen Kleiderschrank an. Was davon trägst Du eigentlich seit mindestens 12 Monaten gar nicht mehr? Was passt von den Sachen, die da hängen überhaupt noch? Du wirst feststellen, dass schon hier ziemlich viel aus Deinem Kleiderschrank rausfällt. Nimm Dir einen Samstag und stelle die Teile bei einer Second Hand Börse ein, verschenke oder spende sie.

Es wird auch Klamotten geben, bei denen Du so auf der Kippe zwischen Behalten und Weggeben bist - packe sie erst mal weg. Wenn Du sie im nächsten halben Jahr nicht vermisst, kannst Du Dich auch von diesen Teilen beruhigt trennen.

Capsule Wardrobe Anleitung Schritt 2: gezielt ergänzen

Was nach diesem Schritt übrig bleibt, sind die Teile, die Du auch wirklich trägst. Deine Lieblingskleidungsstücke repräsentieren Deinen persönlichen Stil. Vielleicht stellt sich ein bestimmtes Farbschema Deiner Capsule Wardrobe heraus, das offenbar gut zu Dir passt!

Hänge erst mal alles weg, was nicht zur Jahreszeit passt und dann analysiere, was und wie viel übriggeblieben ist. Wenn du jetzt noch eine Lücke entdeckst – zum Beispiel einen Blazer für Business-Auftritte oder eine Jeans ohne Löcher, dann kaufe sie gezielt nach.

Beim Ergänzen Deiner Capsule Wardrobe solltest Du auf ein paar Faktoren achten:

  1. Alles muss zu allem passen – kaufe nichts, was zwar cool aussieht, aber in Wahrheit nicht mit Deinem bisherigen Kleiderschrank zusammenpasst. Durch die maximale Kombinierbarkeit zauberst du aus wenigen Kleidungsstücken viele neue Looks.
  2. Qualität vor Preis: Du brauchst nur wenig kaufen – also kannst Du es Dir leisten, etwas mehr zu investieren. Dafür bekommst Du Kleidung, die gut verarbeitet ist und lange hält. Wenn Du jetzt auch noch auf faire Produktionsbedingungen und hohe Umweltstandards bei der Herstellung achtest, ist allen geholfen.
  3. Kaufe nur neue Lieblingsteile, keine Kompromisse! Seien wir ehrlich: Klamotten kaufen kann richtig schön sein. Sich ein richtig schönes Kleidungsstück zu gönnen, macht auch ein bisschen glücklich. Koste es aus und kaufe nichts, bei dem Du Zweifel hast.

Capsule Wardrobe Anleitung Schritt 3: Repeat

Einmal im Jahr solltest Du die obigen Schritte wiederholen. Denn auch bei zeitlosen Stücken bleibt eine Sache wahr: Du veränderst Dich und damit auch Dein Geschmack. Vielleicht fällt Dir im nächsten Jahr auf, dass Du dieses eine T-Shirt nun doch kein einziges Mal angezogen hast, oder dass Deine Lieblingshose jetzt leider wirklich zu viele Löcher hat. Hab‘ keine Scheu, Deine Capsule Wardrobe wie eine gute Sammlung fortwährend weiterzuentwickeln. Gib ein paar Sachen weg, die Du nicht mehr trägst. Hol Dir ab und zu ein neues Teil – Du kannst es vertragen, wenn Du auf der Shoppingtour keine 20 Stücke kaufst, sondern nur ein richtig gutes.

capsule wardrobe anleitung

Unsere Tipps für Deine Capsule Wardrobe Basics

Um Dir den Einstieg zu erleichtern, haben wir hier ein paar Vorschläge für gut zu kombinierbare Basics für Deine Capsule Wardrobe. Einige davon sind „Never out of Stock“ – also keine Saisonalen Trendpieces, sondern fair und ökologisch produzierte Kleidung, die Du auch in Jahren noch nachkaufen kannst.

Capsule Wardrobe Basic No1: Eine ganz normale Jeans

Ein - zwei lange Jeanshosen braucht jeder Kleiderschrank, egal welchen Geschlechts.

 nudie Jeans Steady Eddie II [dry ever black]

Unser Tipp: Die zeitlose Steady Eddie II in Dry Ever Black aus dem öko-fairen Hause Nudie Jeans ist eine solide schwarze Jeans für alle Geschlechter. Schwarze Hosen kannst Du sowohl zum Konzert Deiner Lieblingsband anziehen, als aucg zur Arbeit oder zum festlichen Anlass – die richtige Kombination gibt den Ausschlag. Der Vorteil der Bio-Baumwolljeans: Die schwarze Färbung ist besonders langlebig und die Everblack Hose bleibt lange wirklich schwarz. Wenn Du zusätzlich beachtest, dass Du schwarze Jeanshosen wirklich nur selten waschen brauchst und sie ansonsten einfach zum Lüften heraushängst, wird die Bio-Baumwolljeans gleich noch ökologischer. Nudie Jeans-Plus: Du kannst Deine Hose ein Leben lang zum kostenlosen Reparieren einschicken.

Capsule Wardrobe Basic No2: einfarbige T-Shirts und Tops

Passt einfach immer und lässt sich unterschiedlich stylen – das einfarbige T-Shirt. Unsere zündstoff.basics sind eine wahre Fundgrube für Deinen Grundstock an fair produzierten T-Shirts und Tops in den wichtigsten Farben. Entscheide Dich für mindestens ein weißes, ein schwarzes und ein zu deinen restlichen Styles passendes farbiges Shirt oder Top. Sie passen im Winter unter Pulli oder Hemd und können im Sommer super zur kurzen Hose oder zum eleganten Rock getragen werden.

 zündstoff.basics Claas [diverse Farben]  zündstoff.basics Delia [diverse Farben]

Der beliebte Allrounder für alle Geschlechter ist unser T-Shirt Claas. Das einfache Rundhals-Shirt aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle gibt es in über zwanzig Farben – hier ist garantiert das Richtige für Dich dabei. Ein super Basic für Damen ist außerdem das einfarbige Tanktop Delia, das sowieso immer drunter passt und von lässig über sportlich bis hin zu elegant gestylt werden kann.

Capsule Wardrobe Basic No3: Weiße Sneaker

Du brauchst eigentlich nur zwei Paar Schuhe um durchs Jahr zu kommen. Eines davon sollte ein Sneaker sein.

 ekn Keir [ecru]

Insbesondere ein weißer Turnschuh kommt so schnell nicht mehr aus der Mode. Er ist hervorragend kombinierbar, passt zur langen wie kurzen Hose oder lässig zum Rock. Absolut gut als Capsule Wardrobe Schuh finden wir den Stoffsneaker keir von ekn. Der flache Schnürschuh aus heller Bio-Baumwolle ist schlicht, lässig bis sportlich aber dabei dezent genug. Und: er lässt sich wettertechnisch fast das ganze Jahr durch tragen.