Hanf

Der Alleskönner unter den Naturfasern

Textilien und Seile aus Hanf kennen die Menschen seit Jahrtausenden. Dank ihrer Reißfestigkeit und Haltbarkeit wurden Hanffasern für Segel oder Seile genutzt. Da sie aber auch sehr weich und hautfreundlich sind, wurde Hanf vermehrt auch für Textilien wie Unterwäsche eingesetzt.

Nicht nur in der Reißfestigkeit, auch in seiner Nassfestigkeit ist Hanf gegenüber Baumwolle klar im Vorteil. Weil weder beim Anbau noch bei der Ernte und Verarbeitung schädliche Chemikalien eingesetzt werden müssen, kommen Hanf-Textilien immer giftfrei auf die Haut. Das macht Bekleidung aus Hanf auch für Allergiker*innen überaus empfehlenswert.

Hanf Textilien öko fair

Pflege:

Textilien aus Hanf, bzw. mit Hanfanteil können im Normalwaschgang in der Waschmaschine gewaschen werden. Allerdings – wie immer – nicht zu heiß und auch lieber nicht mit maximaler Drehzahl im Schleudergang. Also lieber 30° - ab und zu ein Waschgang bei 40° sollte aber auch in Ordnung sein.