Bio-Baumwolle

Natürliches Material für weiche Textilien

Viele unserer Produkte bestehen aus Baumwolle. Diese Baumwolle stammt immer aus kontrolliert biologischem Anbau. Eine kbA-Zertifizierung wird dann vergeben, wenn Flächen mindestens drei Jahre lang nach den Regeln des biologischen Landbaus ohne chemisch-synthetischen Pestizide und Düngemittel bewirtschaftet worden sind. Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismen, also auch von Gen-Baumwolle, ist grundsätzlich verboten.

marianne-krohn-RNqZbnBnMQk-unsplash

Seit Jahrtausenden stellen Menschen Kleidung aus Baumwolle her. Die Fasern der Baumwollfrüchte eignen sich hervorragend dafür, langlebige und bequeme Kleidung zu produzieren. Sie ist weich auf der Haut, kann relativ gut Wasser aufnehmen oder so dicht gesponnen, bzw. gewebt werden, dass sie fast wasserabweisend ist. Außerdem hält Baumwolle schön warm. Diese Eigenschaften sagen vielen Menschen zu, und so hat sich die Baumwolle seit dem 17. Jahrhundert (und begünstigt durch den europäischen Kolonialismus und Imperialismus) auch in Mitteleuropa gegenüber anderen Materialien wie z.B. Flachs, Leinen oder Hanf als die Naturfaser schlechthin immer mehr durchgesetzt.

Pflege:

Kleidungsstücke aus Biobaumwolle können im normalen Waschgang in der Waschmaschine gewaschen werden. Wir empfehlen nicht heißer als 40° und finden eigentlich, dass 30° auch prima ausreichen. Manche Styles brauchen evtl. das Feinwäscheprogramm. Auch hier gilt natürlich: Gerne das Wäscheetikett lesen. Und im Zweifelsfall lieber weniger heiß waschen, wie gedacht.